pathways. innovate. safety.

from  defense to attack

Hier geht es weiter

Pathways to Safety ist unser innovativer Katalysator, für eine nachhaltige Änderung eingefahrener Denkweisen, um ein achtsames und sicheres Umfeld für unsere Mitarbeiter zu schaffen. Die Grundidee? Prinzipien reisen, Lösungen sind lokal.

 

Entdecken Sie neue Pfade

Discovering Pathways startet mit einem Kick-off-Modul, um eine gemeinsame Vision unter den beteiligten Top-Führungskräften zu schaffen. Anschließend tauchen zwei Teams, gemeinsam mit ihren Führungskräften, tief in praxisbezogene Projekte ein und diagnostizieren den aktuellen Status ihrer Sicherheitskultur anhand einer intensiven Selbstbewertung. Darüber hinaus untersuchen die Teams aktuelle Sicherheitsvorfälle in einem innovativen Format namens Ereignisanalyse, um die kollektiven Einstellungen, Mentalitäten und Praktiken in ihrer Organisation noch besser zu verstehen.

Navigating Pathways beginnt mit einem Workshop für Top-Führungskräfte, um ein gemeinsames Verständnis zu schaffen. In zwei anschließenden agilen Sprints erleben die Teilnehmer Verhaltensänderungen in der Praxis - angeleitet vom Pathways Change Process. Auf diese Weise lernen die Teilnehmer Schritt für Schritt, wie konkrete, kleine Änderungen und ihre zugrunde liegenden Faktoren zu spürbaren Verbesserungen der Arbeitssicherheitskultur führen. Abschließend teilen alle Teilnehmer ihre Erfahrungen und planen die nächsten Schritte in einem Evaluierungsworkshop.
Sehen Sie sich unser Video an >

Verstehen Sie die Hintergründe

The thyssenkrupp safety culture ladder is our framework to assess the maturity level of our safety culture. Our ladder is based on the five-level safety culture maturity model developed by Hudson (2007).
Klicken und lernen!

Die thyssenkrupp Safety Culture Leiter ist unser Rahmen zur Beurteilung des Reifegrades unserer Sicherheitskultur. Unsere Leiter basiert auf dem von Hudson (2007) entwickelten fünfstufigen Reifegradmodell der Sicherheitskultur.

With the thyssenkrupp safety culture principles we give answers to the three following questions:  Why does a safety culture not develop on its own?  How can we improve?  What can we do in practice?
Wieder klicken und noch mehr lernen!

Mit den thyssenkrupp Safety Culture Prinzipien geben wir Antworten auf die drei folgenden Fragen:

  • Warum entwickelt sich eine Sicherheitskultur nicht von alleine?

  • Wie können wir uns verbessern?

  • Was können wir in der Praxis tun?

Arbeiten "am" und "im" System

Wie Leader Sicherheitskultur formen

Die Gestaltung einer Kultur kann durch Arbeiten am System erfolgen. Das heißt, Sie als Führungskraft bestimmen die Bedingungen für die Zielkultur. Auf diese Weise gestalten Sie das System, indem Sie günstige Bedingungen schaffen. Dies kann erreicht werden, indem Sie die Organisation, Prozesse oder Regeln sowie Ihr eigenes Verhalten verbessern und natürlich die Ressourcen entsprechend verteilen.

 

Fast noch stärker ist der Aspekt der Arbeit im System: Durch Ihr Verhalten, Ihre Entscheidungen und die Fragen, die Sie stellen. Sie machen darauf aufmerksam, was wichtig ist und was nicht und welche Ansätze angewendet werden sollten, um Sicherheit, Zuverlässigkeit und Leistung im Allgemeinen zu erreichen.

 

In Organisationen muss ständig ein Gleichgewicht zwischen widersprüchlichen Erwartungen von z. B. Aktionären, Kunden, Mitarbeitern und der politischen Öffentlichkeit hergestellt werden. Als Führungskraft ist es Ihre Aufgabe, die erforderlichen Entscheidungen zu treffen und diese Widersprüche zu bewältigen sowie die Verantwortung für Entscheidungen zu übernehmen, die häufig sehr folgenreich sind. Aus diesem Grund wird Ihr Verhalten genau beobachtet und hat einen starken Einfluss auf die Kultur. Ihre Mitarbeiter beachten sehr genau: Entscheiden Sie sich für Sicherheit, auch wenn Effizienzverluste akzeptiert werden müssen? Nach welchen Kriterien werden Investitions- oder Beschaffungsentscheidungen getroffen?

 

Mit anderen Worten, Ihre Aufgabe ist es, nicht nur am System, sondern auch im System zu arbeiten und die Sphäre der sozialen Interaktion zu gestalten.

© thyssenkrupp Academy GmbH 2019

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Browser zur fehlerfreien Darstellung. Bei der Nutzung veralteter Browser wie dem Internet Explorer kann es zu Darstellungsproblemen kommen.